Rezept

Hagebutten-Chutney Empfehlung

Mein Lieblingschutney: Exotisch-frutchtig und heimisch-wild!

Hagebutte mal ganz anders

Das Hagebutten-Chutney ist mein Lieblingsrezept mit Hagebutten. Wer dachte aus Hagebutten kann man nur leckere Marmelade machen sollte dieses Rezept ausprobieren! Das süß-saure Hagebutten-Chutney ist auf Brot oder beim Grillen eine fast schon exotische Überraschung.

Würzig und vitaminreich: Das Hagebutten-Chutney

Mit einem Hagebutten-Chutney kann man sich den Spätsommer ins Glas füllen. Eine vergleichbare Sauce wie das fruchtig-würzige Hagebutten-Chutney kenne ich nicht! Die heimische Hagebutte schmeckt so schon fast exotisch.

Was ist Chutney?

Als Chutney bezeichnet man eine würzige, manchmal auch süß-saure oder scharf-pikante Sauce, die ihren Ursprung in Indien hat und über England zu uns gekommen ist.

 

Hagebutten-Chutney: Gewürze mit Mörser zerkleinernZutaten für das Hagebutten-Chutney

·         1 kg     Hagebutten
·         250 g   (rote) Zwiebeln kleingehackt
·         100 g   Rosinen
·         350 g   Zucker
·         125 ml Weissweinessig / Apfelessig
·         25g      Ingwer frisch
·         275 g   brauner Zucker
·         Knoblauch

Gewürze:  Zimt, Nelken, 1 El Senfkörner, 1 El Korianderkörner in einen Mörser zerstoßen und ganz zum Schluss beimengen. (Die Senfkörner kann man auch ganz lassen – das sieht hinterher gut aus)

Tipp: Neben Rosinen passen auch Quitten, getrocknete Feigen, Datteln und Aprikosen – am besten verschiedene Kombinationen durchprobieren!

Rezept

Hagebutten-Chutney

Mein absolutes Hagebutten-Highlight ist das süß saure, feurig scharfe Hagebutten Chutney.

Rezept: Hagebutten-ChutneyDie frisch gepflückten Hagebutten waschen und in der Länge halbieren. Stiele, Blüten und Samen entfernen. Den Topfboden mit ein wenig Wasser oder Apfelsaft bedecken und mit den gehackten Zwiebeln, Rosinen, Zucker und Weinessig aufkochen.

Das Chutney bei schwacher Hitze etwa 90 Minuten im offenen Topf köcheln lassen. Regelmäßig umrühren. Zuletzt die Gewürze hinzufügen und abschmecken.

Noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen und an einem kühlen Ort aufbewahren. (min. 1 Jahr haltbar)

Tipp: Das Hagebutten-Chutney wird in der Farbe intensiver und im Geschmack schärfer, wenn man noch etwas Cayennepfeffer dazugibt. Ebenso gut kann man auch etwas Pulver der zerstoßenen roten Chilischote (frisch oder getrocknet) hinzufügen. Vorsichtig abschmecken - sie kann sehr scharf durchschmecken!

Zu welchen Gerichten passt das Chutney?

Zu allen. Bei uns fehlt es beim Grillen niemals. Egal ob Fleisch oder Gemüse. Dieses Chutney ist auch ein tolles Geschenk!

hagebutten-chutney

Die Arbeit hat sich gelohnt, oder?

Ich freue mich über Kommentare und Rückmeldungen!

 

---

Muss man die Hagebutten wirklich alle mühsam von Hand entkernen?

Bei größeren Mengen ist mir ist das viel zu mühselig, da vergehen Stunden und Tage. Warum also alle Kerne heraus pulen, wenn es auch anders geht? Einfach nach dem Kochen (Nur Hagebutten mit Wasser bedeckt ca. 20 min.) durch die Flotte Lotte drehen oder durch ein Sieb streichen. Dabei entsteht das Mark und die Schalen und Kerne bleiben zurück (getrocknet ein guter Tee).

Hier eine ausführliche Anleitung mit Bildern zum Hagebutten entkernen mit der Flotten Lotte.

Wichtig: Doch man kommt nicht drum herum mindestens gut ein Drittel der Hagebutten von Hand zu entkernen – denn die Fruchtstückchen der Hagebutten sowie Farbe und Geschmack der weichgekochten Schalen machen das Geschmackserlebnis aus.

Gelesen 25265 mal
Artikel bewerten
(17 Stimmen)
Jan Temmel

Jan Temmel

Mediengestalter, Fotoartist & Blogger

Aufgewachsen in einem System, in dem Wir Menschen mit schockierender Rücksichtslosigkeit die Ausbeutung von Mutter Erde forcieren.
Aufgewacht in einer Welt, die ist, zu was Wir sie machen. Deshalb suche ich neue Wege! Und deshalb schreibe ich diesen Blog!

...erfahre mehr über mich

 

rss-blatttwitter-blattgoogleplus-blattyoutube-blattvimeo-blattfacebook-blatt

39608 Kommentare

Schreibe einen Kommentar